ROTARY-RESIDENZ : UNSERE PROJEKTE

In den knapp 30  Jahren des Bestehens des Rotary Clubs Kempten Residenz hat dieser finanzielle Hilfe von rund 400.000 € erbracht.

Die Hälfte davon für soziale und kulturelle Projekte in Kempten, gut 20 Prozent für Jugendarbeit und etwa 30 Prozent für nationale und internationale Hilfeleistungen.

Unsere Gelder werden gesammelt durch Spenden unserer Mitglieder, durch Fremdspenden, aber auch durch Aktionen wir unsren Flohmarkt alle zwei Jahre.

Alle gesammelten Mittel gehen zu 100 % zu den Emfängern; es gibt bei uns keinerlei Verwaltungs- oder sonstige Gebühren

ROTARY-RESIDENZ JUGENDFÖRDERPREIS

Zum 10jährigen Jubiliäum der Charter des Rotary Clubs 1998 wurde der Jugendförderpreis ins Leben gerufen. Da sich unser Club nach dem Motto "unsere Jugend ist es uns Wert" besonders der Jugend verpflichtet fühlt, fiel die Idee auf fruchtbaren Boden.

Der Preis soll besondere Leistungen würdigen und gleichzeitig junge Menschen in unserer Region motivieren. Der Preis soll nicht nur Talente im Bereich der bildenden Kunst oder musische Begabungen auszeichnen, sondern auch Leistungen in wissenschaftlichen, sportlichen oder sozialen Bereichen anerkennen und wurde bereits zum siebten Mal verliehen.

ROTARY-RESIDENZ JUGEND FORSCHT UNTERSTÜTZUNG

Die Stiftung Jugend forscht e. V. betrachtet die Ausbildung und Förderung junger Menschen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) als eine entscheidende Aufgabe zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft. Bundesweit finden mehr als 110 Wettbewerbe sowie weitere Maßnahmen statt, um Kinder und Jugendliche für MINT-Fächer zu interessieren, Talente frühzeitig zu entdecken und sie gezielt zu fördern. 

Unser Club fördert die Teilnahme interessierter Jugendlicher aus der Region Kempten (Allgäu) auf vielfältige Art: Durch Unterstützung, Tipps, Vermittlung von Kontakten zu Hochschule und Industrie und gegebenenfalls projektgebundene, finanzielle Unterstützung.

Mehr zu Jugend forscht hier:

https://www.jugend-forscht.de/

ROTARY-RESIDENZ SCHUTZWALDSANIERUNG

Im Jahr 1994 wurde das Projekt "Schutzwaldsanierung am Burgberger Hörnle" ins Leben gerufen. Hier sollte nicht nur die finanzielle Unterstützung im Vordergrund stehen, sondern unsere Clubmitglieder sollten tatkräftig zu Werke gehen.

Im ersten Jahr pflanzten die Clubmitglieder etwa 3.000 Bäume auf der Südseite des Grünten, die Bepflanzung wurde in den folgenden Jahren fortgeführt, ein Grundstein für ca. 2 Hekrar funktionstüchtigen Bergmischwald gelegt und ein neues, nach Westen ausgerichtetes Sanierungsgebiet angelegt wurde.